Nominiert für den GLAUSER

Für seine Kurzgeschichte „Der ruhende Pol“, erschienen in „Les Cahiers Luxembourgeois“, wurde Raoul Biltgen für den renommierten GLAUSER-Preis in der Kategorie Kurzkrimi der Autor*innenvereinigung Das Syndikat nominiert.

Die Jury-Begründung und mehr hier.

Damit ist Raoul Biltgen nach 2014, 2017, 2018 und 2020 bereits zum 5. Mal für den GLAUSER nominiert, vier Mal in der Kategorie Kurzkrimi, einmal in der Kategorie Kriminalroman. 

Author Bio

Nach oben